Sprachlos bei der Müllhalde

Gestern war ich kurz zum Recycling Hof (früher nannte man das Müllhalde, aber früher hießen Klofrauen auch noch Klofrauen und nicht Facility Manager. Waren das noch herrliche Zeiten).

Als ich damit fertig war hielt ich noch ein kurzes Schwätzchen mit einer Bekannten und einer Bekannten von einer Bekannten. Das erste was sie zu mir sagten war „Dein Auspuff ist kaputt! Der klingt voll komisch.“.

Darüber musste ich lachen (sorry Bekannte und Bekannte von der Bekannten). Nein, der ist nicht kaputt, der soll und muss so klingen. Das Auto bringt Spaß und zu Spaß gehört manchmal auch ein Motor/Auspuff der komisch klingt. Beim Anlassen macht der natürlich erstmal richtig komische Geräusche. An dem Spruch „Ein Leben ohne V8 ist möglich, aber sinnlos.“ ist halt doch ein Fünkchen Wahrheit dran. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung.

Ich schweife wieder ab, mal wieder!

Also, die beiden fanden das der Auspuff klingt also ob er kaputt ist und ich musste darüber lachen. Nicht das ich die beiden ausgelacht habe, auf keinen Fall. Das war eher so ein „Ich freu mich gerade wie Bolle über den wunderbar komischen Klang des Autos“ Lachen.

Wir quatschten ein bisschen über dies und das, das Auto hatte ich inzwischen an die Seite gefahren und ausgestellt. Nun wurde es aber doch mal wieder Zeit sich auf den Weg zu machen. Ich stellte das Auto wieder an (freute mich über den komischen Klang des Autos) und wollte rückwärts aus der Parklücke fahren. Ging aber nicht, da kam gerade ein anderes Auto (Kombi mit Anhänger) und stellte sich hinter mich auf die Waage um seinen Müll zu bezahlen. Alles gut, kein Problem, dann schwatze ich halt kurz weiter mit der Bekannten.

Was macht der Typ nach dem er bezahlt hat? Blökt mich beim vorbeigehen an, das ich den Motor ausstellen soll, weil das so stinkt. Ich hab die Bekannte gefragt, ob er wohl einen Spaß gemacht hat. Aber bei dem Gesicht das er gezogen hat, konnte das nicht sein.

Da saß ich nun im Auto. Sprachlos. Fassungslos.

20 Sekunden später kochte das Blut in mir und Dampf stieg aus meinen Ohren. Ersten, was ist das denn für Blödmann?! Neidisch oder was! Und zweitens, weil ich ihm einfach keine passende Antwort um die Ohren gehauen habe. Blöderweise ist das das größere Übel für mich. Eigentlich bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber bei manchen Bemerkungen setzt da irgendwas in meinem Gehirn aus und ich kann die Leute nur noch sprachlos anstarren. Natürlich fallen mir dann Wörter ein wie „Ar*** sofort ein, aber dafür bin ich einfach zu gut erzogen.

Das gleiche Problem hat übrigens auch Pamela Pragmatisch. Und die ist sonst, genau wie ich, eigentlich auch niemand, der sich einfach alles gefallen läßt.

Die passende Antwort fällt uns irgendwann schon ein, keine Frage. Nur liegt die Zeitspanne dafür bei einer Stunde bis einen Monat. Aber dann bringt einem das ja nix mehr, dann ist die Situation vorbei, der Drops ist gelutscht.

Also, warum sagt man dem Blödmann nicht einfach „Kümmern du dich mal um du dich!“, oder noch schlimmere Dinge, die ich hier mal lieber nicht laut aussprechen werde? Warum sind wir so sprachlos?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach, mein Gehirn weiß wann es sich wirklich lohnt auszuflippen (und das bin ich wirklich schon einig Male in meinem Leben, fragen sie Pamela Pragmatisch oder Emma Empathie. Na gut, und noch diverse andere Leute). Die meiste Zeit habe ich schlicht und ergreifend besseres zu tun als mich über sinn- und hirnloses Gelaber aufzuregen! Nämlich einfach das Leben leben und genießen. So einfach ist das.

Ach ja, und man sieht sich immer zweimal im Leben 😉

Advertisements

10 Gedanken zu “Sprachlos bei der Müllhalde”

    1. Spontan fällt mir dann immer nur „Halts Maul du Wichs***“ ein. Sag ich aber nicht, weil, jeder dritte (oder vierte?) Mensch auf der Welt ist angeblich ein Psychopath. Das Risiko ist mir irgendwie zu hoch 😉
      Irgendwelche Vorschläge, bei denen man nicht gleich
      a) mit einer Anzeige rechnen muss
      b) mit der Kettensäge zerteilt wird
      und c) was mache ich wenn der dann noch einen drauf haut!?!?!
      Wo ist nur mein ganzes Temperament geblieben…

      Gefällt mir

      1. fang doch klein an mit der Bemerkung: *weisst Du (wissen Sie) was? einen von uns beiden geht das einen Scheissdreck an* …. dann hat das Gegenüber Zeit zu überlegen,
        a) wie das nun gemeint war
        b) auf wen sich der ‚einen von uns‘ bezieht
        c) und Du hast Zeit, Phase 2 einzuläuten 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Immer locker bleiben (für gewöhnlich kommt hier dann noch ein „Weichei“ hinterher, spare ich mir aber in Anbetracht deines Zustandes)! Ich bin einfach davon ausgegangen, das jemand der so weise Antworten kennt, schon diverse Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Obwohl, warte, habe ich ja auch schon, nur lerne ich wohl nicht dazu. Und zwei Semester Psychologie kommen mir als total verschwendete Lebenszeit vor.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s