Mein Körper entscheidet wie alt ich bin, nicht die Werbung

Neulich saß ich gemütlich auf der Couch und ging im Internet spazieren. Wobei, ich gehe meistens nicht einfach nur spazieren, nein, ich verlaufe mich gerne mal komplett, und lande am Ende bei etwas, von dem ich am Anfang nicht mal wußte, das ich da überhaupt hin wollte (oder auch nicht).

Egal, ich saß da also auf der Couch, und beim Wechseln der Seiten ploppte eine Werbung für Zahnkronen auf. An sich jetzt nicht wirklich interessant, aber dort stand „Sie sind 49  und benötigen eine Zahnkrone?“.

Kurz habe ich überlegt, woher die denn mein Alter kennen. Aber, machen wir uns mal nix vor, Herr oder Frau Internet wissen meist mehr über uns als uns recht und lieb ist. Da ich noch nicht 49 bin, sondern erst im 49. Lebensjahr, habe ich die Werbung einfach mal weggedrückt. Und überhaupt, ich bin zufrieden mit meinen Kronen und die gesunden Zähne sind, wie schon gesagt, gesund.

Ein paar Tage später ging ich mich wieder verlaufen im Internet, wieder ploppte eine Werbung hoch, „Sie sind 51 und benötigen Zahnimplantate?“. Meine linke Augenbraue wanderte ein paar Millimeter nach oben.

Und dann kam der gestrige Abend. Wieder verlief ich mich im Internet, wieder kam eine Zahn Werbung. „Sie sind 55 und benötigen ein Gebiß?“.

Von einfachen Kronen und 49 Jährigen, zu Implantaten und 51, rüber  zum Gebiß und 55 jährigen innerhalb von einer knappen Wochen? Ja gehts denn noch?!

Ich alter eh schon schnell genug. Das sagt mir mein Rücken jeden Morgen gleich nach dem wach werden. Auch der Rest wird jeden Tag munter älter (hatte ich eigentlich schon erwähnt, das ich meine Brüste und meinen Hintern stark im Verdacht habe, das es ihr Ziel ist irgendwann mal Kontakt mit dem Boden aufnehmen zu können, im stehen!).

Aber, im Gegensatz zur Werbung lasse ich mir vom meinem Körper gerne vorschreiben, wie alt ich bin und das ich älter werde. Nämlich jeden Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Und ich hoffe das bleibt auch noch lange so, denn, die Alternative zum älter werden ist kacke, dazu bin ich einfach noch nicht bereit!

In diesem Sinne, bitte alle munter älter (und bunter) werden!

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Mein Körper entscheidet wie alt ich bin, nicht die Werbung”

  1. Etwas angenehmes hat das älter werden (jedenfalls in meinem Fall)… heute „überlache“ ich Dinge/Situationen, über die ich mich naturgemäß früher aufgeregt habe.
    Also… auf ein fröhliches ÄLTER WERDEN!
    LG

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s