Mir ist einfach nur noch warm

Ehrlich wirklich wahr, ich liebe den Sommer!

Die warme Luft, die Sonne direkt über mir, das leichte Britzeln auf der Haut durch ihre Strahlen, all die fleißigen Tiere um mich herum, Abends draußen sitzen, grillen, baden, am Strand spazieren gehen, Melone schlabbern (und die Kerne einfach in alle Richtungen spucken), luftige Klamotten, offene Schuhe, Eis essen (esse ich wirklich nur bei so einer Hitze, sonst bin ich kein Fan davon), im Garten buddeln, Alster trinken nach dem Rasen mähen, all die bunten Blumen um mich herum, das satte grün der Wiesen, selbst das Schwitzen macht mir für gewöhnlich nicht so viel aus.

(Bei diesen Temperaturen bekomme ich immer einen unbändigen Hunger auf Pommes mit Griechischem Salat, muss ich mir in all den heißen Urlauben mal antrainiert haben, anders kann ich mir das wirklich nicht erklären!)

Aber das da gerade…macht mich echt so langsam fertig.

Gestern Abend war ich mit Pamela Pragmatisch und den Hunden am Strand (viel mehr auf den Wiesen die sich dort anschließen) spazieren. Langsam, gemütlich, ohne Hektik oder Hast, mit kleinen „schau mal wie schön es hier ist“ Pausen. Als wir wieder am Auto waren, war ich bis auf die Unterhose nass geschwitzt. Alles klebte, backte und triefte. Vorher duschen war eine wirklich Sau dumme Idee von mir! Dazu noch die ganzen Mückenstiche (die mich noch nie so oft gestochen haben wie dieses Jahr). 

Ich hätte nie gedacht, das ich das mal sage, aber, ich will Regen! So richtig schönen, kühlen Landregen!

Danach bitte bis Oktober 20-25 Grad und blauen Himmel. Zumindest tagsüber, Nachts kann es gerne mal regnen. Ab November kann dann der Herbst kommen. Und im Dezember bis Januar Schnee, danach wieder Frühling!

 

PS: Ich versuche wirklich kein Jammerlappen zu sein, aber das musste jetzt echt mal raus!

8 Gedanken zu “Mir ist einfach nur noch warm”

  1. Mir hingegen würde es reichen, wenn es von heute an bis März regnet oder schneit. Denkt an meine Worte, wenn es hier so aussieht wie im Sinai. Wir vergessen gerne, dass unser Reichtum unter anderem auf den Regen zurückgeht. Seht euch Länder ohne Regen und ohne Öl an, das ist dann so ähnlich wie die Mongolei.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s